FRANÇAIS Empfehle diese Seite weiter!Seite ausdrucken
MaKo laser ag
MaKo laser ag
  • Bild 1

Einige Eckpunkte der MaKo laser ag

2018

Ersatz der Lasermaschine durch eine ByAutonom 4020 6.4Kw.

 

2017

Der Webauftritt wird neu gestaltet. Zudem werden nun E-Rechnungen angeboten.

 

2015

Im Mai findet die grosse Jubiläumsfeier zum 15-jährigen Bestehen statt. Bei einem Tag der offenen Türe kann der neu sanierte Bereich mit dem Zwischenboden besichtigt werden.

 

2014

Die alte Holzheizung, der Laufkran, der Säulenschwenkkran und die Absaugung in der Schlosserei werden erneuert.
Die Fassade des vorderen Hallenteils wird, gleich wie der Rest des Gebäudes isoliert, die Eingangsfront neu gestaltet und ein Zwischenboden eingebaut.

 

2013

Die Entwicklung vom Schwerpunkt Laserschneiden zur Schlossereiarbeit bestätigt sich. Mittlerweile sind sechs Schlosser angestellt.

 

2011

Über den Jahreswechsel werden innert 3 Wochen alle Installationen, Maschinen und rund 140 Tonnen Blech reibungslos nach Steffisburg gezügelt. Am Tag der offenen Türe im August kann die neue Wirkungsstätte besichtigt werden.
Der erste Lehrling schliesst seine Berufslehre mit Bravour ab.

 

2010

Die Finanz- und Wirtschaftskrise sorgt für einen schwierigen Jahresbeginn, hat aber auf die MaKo laser ag weniger schlimme Auswirkungen als befürchtet. Alle Mitarbeiter können weiter beschäftigt werden. Endlich ist ein neuer Produktionsort gefunden worden. Im Herbst beginnt bei der ehemaligen Wenger Innenausbau AG am Gummweg 88 in Steffisburg der Aushub für den neuen Anbau einer Lagerhalle. Der mittlere Hallenteil wird isoliert.

 

2009

Im Herbst wird das 10-jährige Bestehen gefeiert.

 

2007

Mit Daniel Ehrismann nimmt der erste Anlage- und Apparatebauer – Lehrling seine Ausbildung in Angriff.

 

2005-2007

Die Auslastung steigt kontinuierlich an. Die Lasermaschine wird durch eine neue 4 Meter Maschine ersetzt. Die Firma stösst platzmässig langsam an ihre Grenzen. Es wird nach einem geeigneten Stück Bauland gesucht.

 

2004

Nach einem durchschnittlichen Jahresstart läuft die Lasermaschine gegen Ende Jahr zum Teil mehrschichtig.

 

2003

Im April wird die neue Abkantpresse in Betrieb genommen. Die Mitarbeiter leisten teilweise viele Überstunden. Der Maschinenpark wird mit einer Trovalieranlage und einer Oberflächenschleifmaschine erweitert.

 

2001

Das Geschäft läuft auf Hochtouren: wenig langfristige, dafür viele Eil-Aufträge. Dies wird so bleiben. Die MaKo laser ag etabliert sich im kurzfristigen Auftragsbereich und wird auch 15 Jahre später eine Auftragsauslastung von ca. 14 Tagen haben.

 

2000

Der Start verläuft harzig. Es gehen nur wenige Aufträge ein. Ab der zweiten Jahreshälfte bessert sich die Situation deutlich und gegen Ende Jahr können zwei weitere Schlosser angestellt werden.

 

1999

Am 08.10.1999 wir die MaKo laser ag von Mathias Kohler gegründet. Die Firma startet in den Räumlichkeiten der alten Selve in Uetendorf mit drei Mitarbeitern: Mathias Kohler. Michael Pekari und André Neuenschwander.


powered by webbudget